Navigation
 
Kundenlogin
 

Arbeitskraft

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Vollkasko-Versicherung für deine Arbeitskraft! Auch Verbraucherschützer sagen, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung neben der Privathaftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen ist.

Wie in vielen anderen Bereichen, ist auch die staatliche Unterstützung bei einer Berufsunfähigkeit (Erwerbsunfähigkeit) nicht mehr ausreichend. Aus diesem Grund musst du auf jeden Fall privat vorsorgen, denn deine Arbeitskraft ist dein größtes Kapital! Wenn dein geregeltes Einkommen wegfällt, kannst du deinen derzeitigen Lebensstandard kaum halten. Neben den normalen Kosten für z.B. Lebensunterhalt, Miete etc. fallen unter Umständen auch noch weitere Kosten für medizinische Behandlungen an. Dies alles kannst du meist nicht durch eigene Rücklagen und die vom Staat erhaltene Erwerbsminderungsrente finanzieren.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt dich dabei vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit, indem sie dir eine monatlich festgelegte Rente zahlt.

Erwerbsminderungsrente

Wenn du nach 1960 geboren wurden, gilt: falls du in der Lage sein solltest, zwischen drei und sechs Stunden täglich zu arbeiten, bekommst du vom Staat lediglich die halbe Erwerbsminderungsrente. Erst wenn du nur noch weniger als drei Stunden täglich arbeiten kannst, bekommst du die volle Erwerbsminderungsrente. Dabei spielt es keine Rolle, ob du tatsächlich arbeitest, sondern nur, ob du theoretisch in irgendeinem Beruf arbeiten könntest. Des Weiteren ist die Höhe der Erwerbsminderungsrente nicht aussreichend, um deinen Lebensstandard zu halten:

  • Höhe der halben Erwerbsminderungsrente = 15 % bis 17 % vom letzten Bruttolohn
  • Höhe der vollen Erwerbsminderungsrente = 30 % bis 34 % vom letzten Bruttolohn

Hohes Risiko

Oft höhre ich: „Ich brauche keine Berufsunfähigkeitsversicherung. Was soll mir schon passieren?!“. Tatsächlich ist aber der Eintritt einer Berufsunfähigkeit wahrscheinlicher als ein Totalschaden am Kfz. Doch das neue Kfz soll natürlich, unabhängig vom Beitrag, Vollkasko abgesichert werden. Wieso also nicht auch eine Vollkasko-Versicherung für sich selbst und seine Arbeitskraft abschließen?

Berufsanfänger

Ich verstehe, dass du als Berufsanfänger nicht dein – meist noch geringes – Gehalt für alle möglichen Versicherungen verwenden möchtest. Doch je früher du anfängst, desto günstiger ist es. Des Weiteren müsstest du zuerst fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, um überhaupt einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente zu erhalten. Somit hast du einen erhöhten Bedarf an privater Vorsorge. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher ein MUSS und sollte anderen Versicherungen vorgezogen werden, falls das Geld knapp ist.

Ich zeige dir worauf es ankommt!

Erfahrungen & Bewertungen zu Kevin Knollmeier Versicherungsmakler