Navigation
 
Kundenlogin
 

Blog: Aus Alt mach Neu: Privathaftpflicht

Aus Alt mach Neu: Privathaftpflicht

Den Themenbereich Versicherungen eröffne ich gleich mit einer Beitragsserie: „Aus Alt macht Neu“. Im ersten Teil dieser Serie werde ich auf die wichtigste Versicherung überhaupt eingehen: die Privathaftpflicht. Wieso ich denke, dass es die wichtigste Versicherung überhaupt ist und wieso man dieser Versicherung auch immer wieder mal Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte, werden Sie gleich feststellen.

Wieso ist die Privathaftpflicht so wichtig?

Die meisten Personen haben bereits eine Privathaftpflicht, doch es gibt noch immer Personen, welche keine haben. Oft aus Unwissenheit, aber teilweise auch nach dem Vorsatz „Was soll schon passieren?“. Ein Abschluss ist allerdings mehr als ratsam, denn mit einer Privathaftpflicht werden existenzbedrohende Risiken abgedeckt. Nicht umsonst sollte daher eine Standarddeckung mindestens 10 Millionen Euro betragen. Diese hohe Summe ist vor allem im Bereich Personenschäden notwendig.

Als kleines Beispiel möchte ich hier den Zusammenprall zweier Fahrradfahrer auf dem Weg zur Arbeit anbringen. Der eine Fahrradfahrer (A) passt nicht auf und prallt mit dem anderen (B) zusammen. Fahrradfahrer B schlägt mit dem Kopf auf den Bordstein auf und erleidet eine Wirbelsäulenverletzung, wodurch er querschnittsgelähmt bleibt. Die Berufsgenossenschaft, welche zwar für Unfälle auf dem Arbeitsweg aufkommt, fordert nun von Ihnen eine Beteiligung der Pflegekosten. Hier können – je nach Alter von Fahrradfahrer B – Kosten in Höhe von mehreren Millionen Euro anfallen. Dieses Beispiel ist zwar ein Extremfall, aber durchaus möglich.

Wieso sollte man seiner Privathaftpflicht Aufmerksamkeit zukommen lassen?

Egal ob Mobilfunktverträge, DSL-Verträge oder eben ein Privathaftpflicht-Vertrag. Jeder Vertrag sollte nach einer gewissen Zeit auf Aktualität geprüft werden. Zum einen sind alte Verträge meist teurer und bieten nicht die umfangreichen Leistungen wie ein neuerer Vertrag. Zum anderen können sich natürlich auch Ihre Bedürfnisse über die Jahre geändert haben. Beim Abschluss waren Sie womöglich noch Single und haben daher einen Single-Tarif abgeschlossen. Mittlerweile leben Sie aber mit Ihrem Partner zusammen und könnten durch das Zusammenlegen der Privathaftpflicht Geld sparen.
Viel wichtiger als eine Beitragsersparnis sind allerdings die erweiterten Leistungen in den aktuellen Tarifen. Wissen Sie z.B. ob ihr aktueller Tarif eine Forderungsausfalldeckung hat und wofür diese aufkommt? Bis zu welcher Summe ist ein Schlüsselverlust von beruflichen Schlüsseln abgesichert oder ist dies bei Ihnen überhaupt vereinbart? Wichtige Punkte, welche auf jeden Fall geklärt werden sollten:

  • Forderungsausfalldeckung vorhanden?
  • Verlust beruflicher Schlüssel abgedeckt und bis zu welcher Höhe?
  • Mietsachschäden abgedeckt?
  • Gefälligkeitsschäden mitversichert?
  • Schäden an geliehenen Sachen versichert?

Die Liste der versicherten oder eben nichtversicherten Risiken ist sehr umfangreich und ich möchte nun nicht auf die einzelnen Punkte eingehen. Dies ist nämlich die Aufgabe von mir bzw. Ihrem Berater. Dabei muss eine gute Privathaftpflicht auch nicht unbedingt teuer sein. Gute Angebote mit einer umfassenden Deckung gibt es für Singles bereits ab 50,00 EUR und für Familien hab 65,00 EUR im Jahr. Gerne berate ich Sie zu diesem Thema. Kommen Sie einfach auf mich zu und profitieren Sie von einer Aktualisierung-Garantie, damit Sie immer bestens abgesichert sind!

Jetzt Termin sichern und von der Aktualisierungs-Garantie profitieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu Kevin Knollmeier Versicherungsmakler